Der TV Ingersheim verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien

Beim Ligapokal des Schwäbischen Turnerbunds hat die TG Ingersheim-Sersheim den sechsten Platz von sieben Teams erreicht. Mit 177,8 Punkten lag die TG über sechs Punkte vor der WTG Heckengäu, der Abstand nach vorne war mit zehn Punkten groß. Einige der vorderen Teams setzten allerdings auch Turner ein, die im Frühjahr sicherlich in höheren Ligen starten werden. Beim ersten Wettkampf nach über 20 Monaten zeigte sich TG-Betreuer Fred Bulling dennoch sehr zufrieden: „Es hat viel Spaß gemacht, endlich mal wieder die Jungs im Wettkampf an die Geräte zu begleiten. Und dabei haben sie noch richtig gute Leistungen gezeigt“.

Im Trikot am Gerät stehen, warten bis die Kampfrichter das Startsignal geben. Nochmal die Übung im Kopf durchgehen, die letzten Motivationsrufe der Teamkollegen aufsaugen. Dann endlich, der Kampfrichter hebt den Arm und los geht’s. Knapp 20 Monate hatten die Turner der TG Ingersheim-Sersheim dieses Gefühl nicht mehr. Am Samstag ist es endlich wieder so weit: Beim Ligapokal des Schwäbischen Turnerbundes in Ingelfingen (Hohenlohekreis) kehrt die Gemeinschaftsriege auf die Wettkampffläche zurück.

Die TG Ingersheim-Sersheim tritt am Sonntag um 15:00 Uhr in Murr beim noch ungeschlagenen Tabellenführer Turn Team Murr-Erdmannhausen-Pleidelsheim (MEP) an. Personell muss Betreuer Fred Bulling kräftig durchmischen: Timo Kögele fällt mit einer Blessur am Sprunggelenk auf unbestimmte Zeit aus, Patrick Nägele wird studiumsbedingt diese Saison nicht mehr zum Einsatz kommen. Vor allem die jungen Turner der Riege dürfen am Sonntag ihr Können unter Beweis stellen. „Der Wettkampf am Sonntag steht voll unter dem Motto Erfahrung sammeln“, sagt Bulling deshalb.

 

Die TG Ingersheim-Sersheim unterlag im ersten Heimwettkampf der Saison gegen den MTV Ludwigsburg III mit 250,8:267,55 Punkten. Das angepeilte Ziel, Gerätepunkte zu sammeln, gelang der Riege von Betreuer Fred Bulling zwar nicht, dennoch zog Bulling viele positive Aspekte aus der Begegnung.

Die TG Ingersheim-Sersheim empfängt am Sonntag, den 01.03.2020 um 14.30 Uhr in der Ingersheimer Fischerwörth-Halle den MTV Ludwigsburg III. Die Riege von Betreuer Fred Bulling will im zweiten Saison-Wettkampf an die starke Leistung vom ersten Wettkampf in Schmiden anknüpfen. 

Die TG Ingersheim-Sersheim hat ihren ersten Saisonwettkampf auf beeindruckende Art und Weiße gewonnen. Gegen den TSV Schmiden II gewann das Team von Betreuer Fred Bulling mit 256,5:244,95 Punkten und gewann dazu alle Geräte.

 

  • Liga-Auftakt
Die Turner der TG Ingersheim/Sersheim startet am Samstag um 11 Uhr beim Aufsteiger TSV Schmiden II in die zehnte Bezirksliga-Saison in Folge. Wie in den vergangenen Jahren ist das Ziel in diesem Jahr der direkte Klassenerhalt, ohne Ende April beim Ligafinale in der Relegation anzutreten.

 

Bei den Gaumeisterschaften der Gerätturner in Sersheim belegte die TG Ingersheim-Sersheim (mit (Richard Bulling, Yannis Grau, Tim Henning, Timo Kögele, Patrick Nägele, Daniel Nowak) den erwarteten dritten Platz hinter dem MTV Ludwigsburg und der WKG Murr-Erdmannhausen. Dafür überzeugt die Jugendmannschaft (Paul Glaser, Philipp Loibl, Jannis Noé, Maximilian Otterbach, Felix Wolf, Pascal Würth) und gewann gegen den MTV Ludwigsburg.

366 Turnerinnen und Turner trafen sich kürzlich in der Ingersheimer Fischerwörth-Sporthalle, um im Gerätturnen die besten Teams im Pflichtprogramm zu ermitteln. Ausrichter für den Mammutwettkampf war der Turnverein Ingersheim.

Bei den Gaumeisterschaften der Gerätturner am 17. November in Sersheim (Wettkampfbeginn 15 Uhr) tritt die TG Ingersheim-Sersheim wieder mit zwei Teams an.