Der TV Ingersheim verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien

Die TG Ingersheim-Sersheim ist am Samstag um 13 Uhr bei der KTV Hohenlohe III zu Gast. Im vermutlich letzten Wettkampf der Bezirksliga Saison beklagt Betreuer Fred Bulling einige Corona-Ausfälle: „Ziel war es eigentlich, verstärkt die Jugend einzusetzen. Aber meine Aufstellung ändert sich gefühlt stündlich“. Gegen den ambitionierten Tabellenzweiten wird es für die TG schwer, zählbares mit nach Hause zu nehmen, „so geht es jetzt einfach nochmal darum, einen schönen Wettkampf zu zeigen und Erfahrung zu sammeln.

Am vergangenen Samstag, 26.03.2022, fand im Rahmen des Neckar-Enz-Jugendfestes für den Großteil des Ingersheimer Nachwuchs der erste Jugendwettkampf nach einer langen Corona-Pause statt. Der Wettkampf, der vom SGV Murr für den Turngau Neckar-Enz ausgerichtet wurde, war für viele der jungen Ingersheimer Turnerinnen und Turner der erste Wettkampf im TVI-Trikot oder der erste Wettkampf überhaupt.

Die TG Ingersheim-Sersheim hat beim TV Wetzgau III die zweite Saisonpleite kassiert. Nach dem Heimerfolg in der Vorwoche unterlag die Riege von Betreuer Fred Bulling mit 231,05:239,05 Punkten. Die TG gewann zwei Geräte, dabei wäre durchaus mehr für das junge Team drin gewesen.

Nach über zwei Jahren Wettkampfpause war die Freude bei den Turnerinnen des TV Ingersheim groß, am Samstag, 12. März in Eglsoheim bei den Gaueinzelmeisterschaften wieder vor dem Kampfgericht die Übungen zu turnen. Zweite Plätze von Pheline Bogert, Marlene Otterbach und Celina Seelinger, sowie der dritte Rang von Julia Schäfer und der vierte Platz von Lilli Schaaf bei den Gaueinzelmeisterschaften bestätigten die gute Vorbereitung der TVI-Turnerinnen.

Am vergangenen Samstag gastierte die Wettkampfgemeinschaft der Teams aus Murr, Erdmannhausen und Pleidelsheim in der Ingersheimer Fischerwörthhalle zum Lokalderby in der Bezirksliga Nord. Beide Teams waren mit einer Niederlage in die diesjährige Ligasaison gestartet. Angesichts der Punkteausbeute auf Augenhöhe im jeweils ersten Wettkampf versprach das Duell zwischen der TG Ingersheim-Sersheim und dem Turn Team MEP einen äußerst spannenden Wettkampf. Und so sollte es auch kommen.

Die Turner der TG Ingersheim-Sersheim empfangen am Sonntag um 14.30 Uhr in der Ingersheimer Fischerwörth-Halle das Turn Team aus Murr, Erdmannhausen und Pleidelsheim (MEP). Betreuer Fred Bulling ist froh, dass alle Ski- und Snowboardfahrer gesund zurück sind.

  • 220219 MTV-TG Mannschaftsbild
Die Turner der TG Ingersheim-Sersheim starten mit einer Niederlage in die Bezirksliga-Saison: Beim MTV Ludwigburg war das Team von Betreuer Fred Bulling wie erwartet chancenlos und verlor mit 244,6:270,2 Punkten. Bulling zeigte sich dennoch höchst erfreut und geht optimistisch und hoffnungsvoll in die folgenden Wettkämpfe.

Nach einjähriger Pause startet die TG Ingersheim- Sersheim in eine weitere Bezirksliga-Saison. Auch während einer Pandemie und deren Folgen ist Betreuer Fred Bulling einmal mehr froh darüber, aus einer breiten Masse an Turnern zu schöpfen und die Unterstützung zweier Vereine zu spüren. Zum Auftakt in die Saison der Bezirksliga gastiert die TG Ingersheim-Sersheim am Samstag (13.40 Uhr) beim MTV Ludwigsburg III.

Beim Ligapokal des Schwäbischen Turnerbunds hat die TG Ingersheim-Sersheim den sechsten Platz von sieben Teams erreicht. Mit 177,8 Punkten lag die TG über sechs Punkte vor der WTG Heckengäu, der Abstand nach vorne war mit zehn Punkten groß. Einige der vorderen Teams setzten allerdings auch Turner ein, die im Frühjahr sicherlich in höheren Ligen starten werden. Beim ersten Wettkampf nach über 20 Monaten zeigte sich TG-Betreuer Fred Bulling dennoch sehr zufrieden: „Es hat viel Spaß gemacht, endlich mal wieder die Jungs im Wettkampf an die Geräte zu begleiten. Und dabei haben sie noch richtig gute Leistungen gezeigt“.

Unter dem Motto „Pippi Langstrumpf: Ein Tag in der Villa Kunterbunt“ lud der Turnverein Ingersheim am vergangenen Freitag die Eltern-Kind-Gruppen zu einer Aktionsstunde ein. Dabei wurde die neue Airtrack-Bahn, eine mit Luft gefüllte Matte, die deshalb besonders gut federt, als Hüpfparkour eingeweiht. Dank einer großzügigen Spende der Kreissparkasse Ludwigsburg können die Kinder und Jugendlichen in den Sportstunden dieses tolle Gerät nutzen und viel Spaß damit haben.