Die Turner der TG Ingersheim/Sersheim empfangen am Sonntag um 14.30 Uhr den TSV Haiterbach zum ersten Wettkampf der Saison in der Bezirksliga Mitte. In der Sersheimer Sport- und Kulturhalle möchte die Mannschaft von Trainer Fred Bulling den ersten Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Dabei hat die TG noch eine Rechnung mit den Haiterbachern zu begleichen. Beim Ligafinale vor zwei Jahren, verdrängte der TSV die TG wegen knappen 0,5 Punkten auf den vierten Rang, gleich bedeutend mit dem Abstieg. Im letzten Jahr war die TG den Haiterbachern auch knapp unterlegen und das obwohl zwei Leistungsträger ausfielen. „Dieses Mal möchten wir den TSV schlagen“, gibt sich Bulling angriffslustig und ergänzt, „wir sind in einer guten Verfassung, beim Testwettkampf haben die Jungs mich positiv überrascht“. Der Kader ist in diesem Jahr etwas gewachsen. Sebastian Riegel wird zwar nicht mehr an die Geräte gehen, dafür rücken Yannis Grau und Christian Schlegel aus der Jugend nach. Außerdem wird Jan Rubin die TG verstärken, er ist zugezogen und trainiert seit September in Ingersheim. Gegen Haiterbach kann Bulling personell aus dem Vollen schöpfen.

 

Einige Turner haben an einzelnen Geräten den Schwierigkeitsgrad der Übung erhöhen können. Große Sprünge nach oben sind dennoch nicht möglich, „leider brauchen unsere jüngeren Turner noch etwas mehr Zeit, da muss in Zukunft ein bisschen mehr kommen“, erklärt Bulling. Das Ziel Klassenerhalt soll mit gegen Haiterbach, den TSV Wernau II und den TB Neckarhausen I realisiert werden, hier haben die Ingersheimer und Sersheimer Chancen auf einen Sieg. Gegen die weiteren Mannschaften aus Kircheim/Teck, Bad Urach und Bonlanden/Sielmingen kann höchsten mit Gerätesiegen spekuliert werden.