• Landesturnfest Weinheim 2018
Wieder einmal kehrt der Turnverein Ingersheim von einem auf vielen Ebenen erfolgreichen Turnfest zurück. Von Mittwoch bis Sonntag nahmen 50 Turnerinnen und Turner aus Ingersheim zusammen mit knapp 13.000 Gleichgesonnten die Stadt Weinheim an der Bergstraße ein.

Da Weinheim „nur“ 45.000 Einwohner zählt, war die Stadt quasi überflutet mit Freunden des Turnsports. Untergebracht war der TVI mit allen anderen Turngau-Vereinen und somit vielen bekannten Gesichtern in der Schule in Hemsbach. In vier verschiedenen Klassenzimmern machten es sich die Ingersheimer auf Luftmatratze oder – wer es mittlerweile etwas komfortabler braucht – auf Liegen und Feldbetten bequem. Wobei manche nicht immer auf diese Schlafmöglichkeit zurück griffen und stattdessen in freien Hotelzimmern nächtigten und sich am Frühstücksbuffet für den nächsten Tag stärkten. Die Versorgung an der Schule wurde von allen nur gelobt. Sogar in den frühen Morgenstunden hatten die Hemsbacher Brote für Spätheimkehrer zur Hand.

Die tolle Stimmung und Gemeinschaft unter der Ingersheimer Turnfamilie wurde besonders bei einem mittlerweile traditionellen TVI-Wettkampf deutlich. Beim besonderen Wettbewerb paddelten die Teilnehmer zuerst 400 Meter auf dem Weinheimer Waidsee in Schlauchbooten, schwammen dann 200 Meter ans Ufer zurück und liefen zum Schluss die ein Kilometer Strecke zurück ins Ziel. Die frühe Startzeit um 8.45 Uhr machte dabei den wenigsten zu schaffen. Dank ausführlicher Wasserproben in der Nacht zuvor, schob sich ein Boot auch in der Siegerliste weit nach vorn: Das Boot mit Jürgen Baunacher, Sven Fritz, Michael Grösch, Tim Henning, Jannis Noé, Patrick Nägele, Pascal Würth und Thomas Zeltwanger landete unter 190 Mannschaften auf dem undankbaren 4. Platz, lediglich sieben Sekunden hinter dem Silberrang. Die anderen Boote belegten den 85. und 142. Platz.

Der Orientierungslauf, eine weitere Pflichtveranstaltung des TVIs, führte die Läufer diesmal durch die landschaftlich schönen Wälder um Weinheim. Sven Fritz, Daniel Nowak und Thomas Zeltwanger lasen die Karten ebenso hervorragend wie sie schnell liefen und deklassierten die Konkurrenz über 5km um über 15 Minuten. Die logische Konsequenz war der Doppelsieg im Einzel. Über 4,7 km setzte sich Sven gegenüber Thomas durch. Über 5km landeten Sven Schaaf, Volker Textor und Ralf Würth auf dem 21. Platz. Auch Jürgen Baunacher, Nicole Haiber und Lena Heusel kamen gut durch die 4km Strecke und belegten den 8. Platz, dicht gefolgt von Susanne Nägele, Joachim Rösch und Heike Würth auf dem 12. Platz. Die weiteren Platzierungen über 4km: 18. Platz Michael Haas, Carmen Kochendörfer und Viola Kopp, 29. Platz Waltraud Happold, Charlotta Neudecker und Markus Scheyhing, 36. Platz Silke Aymar, Sabine Busch und Elke Haiber.

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Deutschen Sechs- bzw. Achtkampf zeigten vier Ingersheimer Ligaturner ihre Vielseitigkeit. Neben den Turngeräten Boden, Barren und Reck (plus Sprung beim Achtkampf) mussten auch die Leichtathletik Disziplinen Sprint, Weitsprung und Kugelstoßen (plus Schleuderball beim Achtkampf) absolviert werden. In der Altersklasse 16/17 Jahre belegte im Sechskampf Jannis Noé den 7. Platz, Pascal Würth den 9. Rang und Platz elf ging an Paul Kretschmer. Nach über acht Stunden Wettkampf, vier davon in der drückend heißen Halle, konnten sich alle drei die Turnfest Medaillen mit einem großen Lächeln umhängen. Im Deutschen Achtkampf sicherte sich Patrick Nägele den Bronze-Rang und obendrein noch die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften.

Nicht hochgenug anzurechnen sind die Platzierungen der beiden Wahlwettkämpfer Dieter Merlau und Rolf Bulling: Dieter belegte den 4. Rang in der Altersklasse 80-120 Jahre von 24 Teilnehmern, Rolf (AK 60-64) erreichte den 7. Platz von 51 Startern. Die restlichen Wahlkampfergebnisse sind nachfolgend aufgelistet.

Andere Wahlkämpfer hatten schon vor dem Turnfest mit einigen Herausforderungen zu kämpfen: Durch zufällig geplante Entscheidungen hatten manche mit völligen neuen Übungen und Geräten in der Gymnastik zu kämpfen. Doch schon am frühen Freitagmorgen zeigte sich die mehr oder weniger lange Vorbereitung als gelungen. Nach weiteren Disziplinen im Turnen, Leichtathletik oder Rope Skipping, stand am Ende des Tages die unbeliebteste Sportart unter den meisten Turnern auf dem Programm; das Schwimmen. Für ein paar war es nicht der Kampf gegen die Uhr, sondern der Kampf ums nackte Überleben. Doch nach teilweiße langen 50 Metern liefen auch alle TVI’ler wieder glücklich aus dem Freibad.

Bereits zum zweiten Mal wurde auf einem Turnfest der „4inMotion“-Wettbewerb angeboten. Bei diesem Turnwettkampf galt es neben einer sauberen Ausführung besonders schnell zu turnen. Das Mädels-Team „Hula“ (Gesamtplatz 39) mit Lena Heusel, Sina Nägele und Olivia Schweizer setzte sich gegen das Jungs-Team „Palu“ (Gesamtplatz 82) von Michael Grösch, Tim Henning und Daniel Nowak durch. Die große Herausforderung der 121 Teams war es, auch das teilweiße fremde Gerät Schwebebalken bzw. Parallelbarren zu meistern.

Auch die zahlreichen Turnfestveranstaltungen nahmen die Ingersheimer gerne wahr, als besonderes Highlight galt rückblickend die Soiree "Show – Gymnastik – Tanz", die gespickt war mit tollen Vorführungen. Die OpenAir-Partys auf der großen Bühne im Turnfestzentrum zogen die Ingersheimer auch jeden Abend magisch an. Danach ging es mit dem Bus zurück an die Schule, Schabernack gab es nur selten zu vermerken. Ein bekanntes Lied über einen Schauspieler besang die Jugend kurzerhand in eine Hommage an einen TVI-Funktionär um. Den Festzug am Sonntag bereicherten die Ingersheimer einmal mehr mit dem bekannten „Ingersheimer-Flugschein“ durch die Weinheimer Altstadt. Das nächste Turnfest 2020 wird dann für den TVI zum Heimspiel, wenn die Stadt Ludwigsburg Ausrichter der größten Breitensportveranstaltung in Baden-Württemberg ist.

Ein großes Dankeschön geht an den Turnfestwart Daniel Nowak, sowie die Kampfrichter Karin Höneise, Ute Laub, Fred Bulling und Reiner Hoffmann!

 

Wahlwettkampfergebnisse im Überblick:

Altersklasse (AK) 18/19 Jahre

  1. Platz Sina Nägele (gelost)

AK 20-24

  1. Platz Olivia Schweizer (gelost)
  2. Platz Alexandra Nägele (gelost)

AK 25-29

  1. Platz Nicole Haiber (gelost)
  2. Platz Lena Heusel (gelost)

AK 45-49

  1. Platz Silke Bulling

AK 60-64

  1. Platz Rose Ritter

AK 16/17

  1. Platz Pascal Würth (gelost)
  2. Platz Jannis Noé (gelost)
  3. Platz Paul Kretschmer (gelost)

AK 18/19 Jahre

  1. Platz Tim Henning (gelost)

AK 20-24 Jahre

  1. Platz Patrick Nägele (gelost)

AK 25-29

  1. Platz Daniel Nowak (gelost)
  2. Platz Michael Grösch (gelost)

AK 30-34

  1. Platz Thomas Zeltwanger

AK 40-44

  1. Platz Andreas Eisele

AK 45-49

  1. Platz Volker Textor (gelost)
  2. Platz Fred Bulling
  3. Platz Reiner Hoffmann
  4. Platz Ralf Würth (gelost)
  5. Platz Jürgen Baunacher (gelost)

AK 50-54

  1. Platz Uwe Obenland

AK 60-64

  1. Platz Rolf Bulling

AK 80-120

  1. Platz Dieter Merlau

Bilder:

  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 01
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 02
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 03
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 04
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 05
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 06
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 07
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 08
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 09
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 10
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 11
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 12
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 13
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 14
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 15
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 16
  • 2018 - Landesturnfest Weinheim - Bild 17

Simple Image Gallery Extended