Der TV Ingersheim verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien

  • 1 Mannschaft
Die Bezirksliga-Saison 2019 beginnt für die TG Ingersheim-Sersheim an diesem Samstag mit vielen Fragezeichen. Der Umbruch und die Verjüngung der Mannschaft musste noch schneller angegangen werden, als ursprünglich geplant.
Mit Marcel Mozer hat ein weiterer Turner die Riemchen an den Nagel gehängt, auch Thomas Zeltwanger wird nicht mehr an die Geräte gehen. Marco Vogel, der Vorstand des TV Sersheim, hat im vergangenen Jahr wenig trainiert und tritt deutlich kürzer. Bleiben mit Jan Rubin, Michael Grösch und Daniel Nowak nur noch vier Turner über 25 Jahren. Mehrkämpfer Patrick Nägele wird nach einer Operation am Knie wenn überhaupt erst am Ende der Saison wieder zu alter Stärke finden. Jonas Klein, Yannis Grau und David Majer zählen mittlerweile zu den Stammkräften und müssen noch mehr Verantwortung übernehmen. Betreuer Fred Bulling wird zwangsläufig auf die Turner der eigenen Jugend setzen. Mit Richard Bulling, Paul Kretschmer, Timo Kögele, Jannis Noé und Pascal Würth werden fünf Turner unter 18 Jahren viele Einsätze übernehmen, sich zugleich aber auch um die internen Kaderplätze streiten. Nach einem Jahr im Ausland ist Felix Lehmann wieder eine Option für Bulling.
„Ich habe 15 Turner, die ich einsetzen könnte, es können aber immer nur zehn pro Wettkampf im Kader stehen. Die Entscheidung wird vor jedem Wettkampf extrem schwer“, erklärt Bulling. „An jedes Gerät kann ich nur fünf Turner schicken, auch hier sind die Jungs zum Teil auf einem Ähnlichen Niveau. Es wird eine bisschen dauern, bis wir unsere beste Besetzung gefunden haben.“
Zum Auftakt empfängt die Turngemeinschaft an diesem Samstag (16 Uhr) in der Fischerwörth-Halle den Aufsteiger Spvgg Heinriet. Im Relegationswettkampf konnte die TG in Bestbesetzung die Unterländer noch mit über vier Punkten hinter sich halten. Mit dem TV Wetzgau III ist ein weiterer Aufsteiger in die Bezirksliga Nord gerutscht. Die Wetzgauer gewannen den Relegationswettkampf 2018 0,8 Punkte vor der TG. Die weiteren Gegner sind die WKG Murr-Erdmannhausen I, und die beiden dritten Mannschaften vom VfL Kirchheim und der KTV Hohenlohe III. „Wir werden gegen sehr junge und talentierte Mannschaften antreten. Da wird sich zeigen, wie weit die Mannschaft ist. Wenn wir einen guten Tag erwischen, können wir die Wettkämpfe spannend gestalten“, blickt Bulling den Wettkämpfen entgegen. Das Saisonziel ist der Klassenerhalt, dem TG-Betreuer ist aber noch etwas anderes wichtig: „Wir wollen uns unabhängig der Ergebnisse individuell weiterentwickeln und als Mannschaft weiterwachsen. Mit Siegen geht das natürlich am besten.“
Im Betreuerstab gibt es keine Änderungen. Das Training in Ingersheim wird weiterhin geleitet von Fred Bulling, Peter Laub und Ralf Würth, in Sersheim kümmert sich Ralf Gänzle um das Wohl der Turner. Am Wertungstisch sitzt auch in diesem Jahr wieder TG-Edelkampfrichter Rainer Hoffmann, sowie Reiner Bulling und Ralf Würth. Mit Timo Kögele und Pascal Würth unterstützten zwei Turner die Kampfrichter bei neutralen Einsätzen und sorgen so für Entlastung.

Unsere Turner