Der TV Ingersheim verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien

  • Bild 1
Am letzten Wochenende im Juli brach die Freizeitgruppe des TV Ingersheim zu ihrer jährlichen Wanderung in Richtung Österreich auf. Dieses Jahr stand mal wieder eine Tour im Hochgebirge auf dem Plan und so ging es am frühen Freitag Morgen nach St. Anton am Arlberg.
 
Nach einer kurzen Stärkung wurden Wanderschuhe geschnürt und Rucksäcke geschultert und los ging es in Richtung Leutkircher Hütte auf 2251 Metern. Während des, zunächst sehr steilen, Aufstiegs brannte die Sonne regelrecht vom Himmel und die Gruppe rettete sich nach einer Stunde Marsch in den schattigen Wald. Kurz vor dem Ziel zog dann noch ein Gewitter auf und zwang die Sportler zu einer Pause an einem kleinen Unterstand, bevor schließlich nach fast fünf Stunden und durchnässt vom Regen das Quartier erreicht wurde.

Nach einem Hüttenabend bei Knödeln, kühlen Getränken und tollem Panorama und einer Nacht im Matratzenlager, brach ein neuer Morgen am Berg an. Ziel für den Samstag Vormittag war es noch einmal 300 Höhenmeter zurückzulegen, bis zum Gipfel des Hirschpleiskopfs. Auf dem Weg nach oben wurden Enziane und Murmeltiere aus nächster Nähe bestaunt und in Schneefeldern getobt, bevor am Gipfelkreuz die grandiose Aussicht auf 2546 Metern genossen wurde. Das unbeständige Wetter führte zu einem Nachmittag zwischen Kartenspielen auf der Hütte und kleineren Erkundungstouren auf dem Adlerweg.

Nach einem weiteren gemütlichen Hüttenabend und einer Übernachtung mit Schullandheim-Feeling ging es am Sonntag Morgen wieder zurück nach St. Anton. Der Abstieg im Nebel war schnell geschafft und Gruppe beendete das Wochenende mit einem gemeinsamen Mittagessen.
 

Bilder: