Der TV Ingersheim verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen akzeptieren Sie unsere Cookie-Richtlinien

Auch die zweiten Fischerwörth-Games stellten sich für den TV Ingersheim wieder als großen Erfolg heraus.

 

Elf Mannschaften mit je vier Mitgliedern verteilten sich zum Start in der Halle um den Geräte-Parkour und versuchten die Quizfragen zu lösen. Danach probierten sich die 44 Starterinnen und Starter in der Einturnphase im Parkour.

Der Modus war im Vergleich zur ersten Auflage geändert: In direkten Duellen wurden in drei Gruppen im Modus alle gegen alle die schnellsten ermittelt, der Parkour war kürzer als im vergangenen Jahr, musste aber öfter durchlaufen werden. Bei einem Unentschieden in den direkten Duellen entschied die Zeit aller vier Teammitgliedern. Im Parkour galt es Kästen und Barren zu überwinden, über Bänke zu balancieren, geschickt mit dem Rollbrett um Hütchen zu fahren und kleine Säckchen in einen Kasten zu werfen.

Die besten Teams aus den Quizfragen erhielten Bonuspunkte, die Teletubbies vom TV Sersheim beantworteten die meisten Fragen richtig, dicht gefolgt von der Fußball-AH und dem Titelverteidiger Derbysieger.

Bei den Geschicklichkeitsspielen, die parallel zu den Parkour-Durchläufen stattfanden, gab es weitere Bonuspunkte innerhalb der Gruppen. Gleich vier Teams meisterten die Geschicklichkeitsspiele in 136 Sekunden: die Gummibärenbande, der FC Wiesenkicker ’83 I und II die Familie Bulling.

 

So ging es in spannende Viertelfinalpartien, aus denen die Fußball-AH, die Gummibärenbande, die Teletubbies und die sportlichen und Marcel (TV Sersheim II) dursetzten. Im ersten Halbfinale setzten sich „die Sportlichen und Marcel“ durch, die Gummibärenbande folgte kurze Zeit später.

Die Finalbegegnung hätte dann spannender nicht sein können: Vor dem letzten Duell führte die Gummibärenbande mit 2:1, die Sersheimer hatten aber die schnellere Gesamtzeit. Also egal wer als erstes den für die K.O-Duelle umgebauten Parkour durchquerte, stand als Sieger fest. Die Entscheidung fiel auf den letzten Sprossen der ausgefahrenen Gitterleiter zugunsten der Gummibärenbande, die so bei der anschließenden Siegerehrung den Wanderpokal in die Luft stemmen durfte. Bei der Aftergames-Party wurde dann an der Bar gemeinsam gefeiert.

 

Teilnehmende Teams: Bad Moms, Bulling, Derbysieger, Deutsche Kartoffeln, FC Wiesenkicker I und II, Fußball AH, Gummibärenbande, Sportliche und Marcel, Teletubbies, außer Konkurrenz: Orga-Team

 

Weitere Bilder und Videos gibt es auf den Facebook- und Instagram-Accounts des TVI.