Für die TG Ingersheim/Sersheim geht es am frühen Samstagmorgen in der Relegation um den Klassenerhalt. Beim Ligafinale des Schwäbischen Turnerbundes (STB) in Rottweil muss die Riege von Betreuer Fred Bulling bereits um 9 Uhr an die Geräte. Bulling stehen alle Turner zur Verfügung, die endgültige Aufstellung wird aber erst am Freitagabend feststehen.

Auch Jonas Klein wird nach einer Schnittwunde wieder zum Einsatz kommen. Schon vorab hatte die TG Losglück, die Riege wird wie gewohnt am Boden beginnen. Bulling glaubt an seine Mannschaft: „Ein Platz unter den ersten drei ist realistisch, ich rechne mit dem zweiten oder dritten Platz. Wie so oft wird sich der Wettkampf für uns am Pauschenpferd entscheiden“. Gegner im Ligafinale sind die TB Neckarhausen und die WKG Spaichingen/Göllsdorf, die beiden Letztplatzierten aus den Bezirksligen Mitte und Süd. Außerdem die beiden Tabellenersten aus den vier Kreisligen. Vor allem der TV Wetzgau III, der MTV Ludwigsburg III, die WKG Heckengäu III, der TV Mühlacker und der Gastgeber TV Rottweil werden harte Konkurrenz für die TG. Nach sechs Geräten müssen die Turner aus Ingersheim und Sersheim mindestens auf Platz drei stehen, um auch 2019 wieder in der Bezirksliga anzutreten.