• TG Ingersheim Sersheim
Ingersheim. Am Sonntag unterlag die TG Ingersheim/Sersheim in der Bezirksliga Nord gegen den TSV Waldenbuch. Bei der 264:283,55 Niederlage steigerten sich die Turner der TG deutlich im Vergleich zu den ersten beiden Wettkämpfen.

 

Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung der TG Ingersheim/Sersheim reichte es am Ende wieder nicht, die starken Gegner des TSV Waldenbuch zu bezwingen. Auch für einen Gerätepunkt reichte es wieder nicht, dabei begann die Mannschaft von Betreuer Fred Bulling solide am Boden, der Gegner konnte sich dennoch gleich einen drei Punkte Vorsprung erkämpfen. Im folgenden Wettkampfverlauf war der TSV Waldenbuch immer knapp besser. Besonders eng war es mit 1,2 Punkten Differenz am Barren, 1,85 Punkten an den Ringen und 2,1 Punkten am Sprung.


An den Ringen glänzte Michael Grösch für die TG Ingersheim/Sersheim mit 13,10 Punkten. Dies war die höchste Wertung des Tages der TG. Hervorzuheben ist auch die starke Pauschenpferdübung von Ronny Lade, die mit 12,20 Punkten von den Kampfrichtern belohnt wurde.


Am nächsten Sonntag den 02.04.2017 kommt es in Erdmannhausen zum Abstiegsduell gegen die WKG Murr-Erdmannhausen. Beide Mannschaften konnten bisher noch keinen Wettkampf für sich entscheiden.
Die deutliche Leistungssteigerung seiner Schützlinge stimmen den Trainer Fred Bulling jedoch optimistisch: „Die Jungs haben sich enorm gesteigert und begeisterten unsere treuen Zuschauer. Wir wollen nächste Woche nochmal eine Schippe drauflegen und dann werden wir sehen, ob es reicht Murr/Erdmannhausen zu schlagen.“ Nun gelte es, die Woche gut zu trainieren und am Sonntag das beste aus der Mannschaft herauszuholen. jr

 

Für die TG Ingersheim/Sersheim turnten: David Majer, Yannis Grau, Timo Kögele, Macro Vogel, Jonas Klein, Daniel Nowak, Marcel Mozer und Ronny Lade und Yannic Rösch.